Veranstaltungen  Mitgliederversammlung 2018

Mitgliederversammlung 2018

Die Vorsitzenden Friedrich Wöhrle (rechts) und Petra Raissle (links) ehrten am Freitagabend von links Luca Weißer (25 Jahre), den Ehrenvorsitzenden und Ehrenmitglied Siegfried Moser (70 Jahre), Anika Schondelmaier (50 Jahre) und Karin Aberle (25 Jahre)
Verabschiedet wurden Luca Weisser - Jugendvorstand und Simone Blum Schriftführerin
Der TV Hornberg steht gut da. Das freut auch den Vorstand, der in diesem Jahr neu gewählt wurde (von links): Luisa Nicoletta, Petra Raißle, Anja Maurer (Beisitzerin Turnen), Friedrich Wöhrle, Nino Nicoletta, Silke Endres, und Petra Kienzler.

Artikel Schwabo vom 23.04.2018

 Rein rechnerisch ist jeder fünfte Hornberger im TV aktiv. Bei seiner Hauptversammlung zeigte der 900 Mitglieder starke Verein sich von seiner besten Seite –­ auch wenn die Abteilungen sich über zu wen In den Berichten zeigte sich die ganze Bandbreite des Angebots. In der turnerischen Kerndisziplin sind derzeit etwa 220 Kinder und Jugendliche aktiv, in der Leichtathletik 25, in der Handball-Spielgemeinschaft mit dem TSV Lauterbach und dem TV Triberg jagen Jungen und Mädchen ab der E-Jugend dem Ball hinterher. Damit kann jedes Kind in Hornberg seinen sportlichen Favoriten finden.

Eine wahre Heerschar von ausgebildeten Trainern kümmert sich um die einzelnen Riegen sowie Mannschaften. Im Handball-Bereich ist es gelungen, Spieler der aktiven Erwachsenen-Mannschaften für den Trainerjob im Nachwuchsbereich zu gewinnen.

Mit eindrucksvollen Bildern belegte Marvin Schauermann den Zusammenhalt in der "landkreisübergreifenden" Handball-Familie in der SG. Die Erfolgsgeschichte der Handballabteilung zeigt beispielhaft den Aufschwung, welchen der Verein seit dem Amtsantritt von Vorstand Friedrich Wöhrle genommen hat: Damals stand die Handball-Abteilung kurz vor der Auflösung und musste in mehreren "Not-Operationen" förmlich reanimiert werden, jetzt spielen die Herren nach 15 Jahren erstmals wieder in der Landesliga und in der männlichen Jugend wird von der E- bis zur A-Jugend für jede Altersstufe eine Mannschaft für Spielbetrieb gemeldet. Die Marke "SG HLT" wurde erfolgreich etabliert. Es gibt eine Teamwear-Kollektion, Stickeralbum mit allen 200 Spielern ist geplant.

Ab zwei Jahren (dann noch in Begleitung eines Elternteils) können Mädchen und Jungen in der Turnabteilung nach Herzenslust ihrem Bewegungsdrang nachgehen. Besonders erfreulich war 2017 der Boom beim Geräteturnen der Mädchen, nach dem Auftritt beim "Sportstudio" schwappte eine "Riesenwelle" in diese Gruppe. Die drei Trainerinnen haben jetzt alle Hände voll damit zu tun, mit den bis zu 30 Mädchen an den vier olympischen Geräten zu üben. Für die Mädchen ab zwölf Jahren sind die Tanzangebote der Gruppe um Trainerin Celina Lauble der Renner.

Die Leichtathleten halten mit einer lauf-, wurf- und sprungstarken Gruppe den Standort am Leben. Diejenigen, die aktiv an den Wettkämpfen teilnehmen, landen regelmäßig in den vorderen Punkterängen. Andrea Effinger in der Altersstufe W 13 erhielt eine Einladung zur Talentsichtung am Olympiastützpunkt Mannheim.

Auch im Erwachsenenbereich ist der TV breit aufgestellt: In neun Riegen, kann gemeinsam Sport betrieben werden. Höhepunkt war der Besuch des Deutschen Turnfests in Berlin, an das mit einer Bilderschau erinnert wurde. Yoga-Übungen vor dem Reichstag, der Festzug mit der Vereinsfahne durch das Brandenburger Tor und natürlich die unvergessliche Anreise mit dem Sonderzug mit 70er-Jahre-Flair und als letzter Eindruck ein Video des grandiosen Badnerlied-Balletts der Jedermänner.

Die stellvertretende Vorsitzende Silke Endres nutzte den Ausflug nach Berlin zu einer ausgedehnten Shopping-Tour und hatte am Ende Bestellungen für moderne Sportgeräte im Wert von etwa 15 000 Euro im Gepäck. Mit Blick auf die neuen Geräteräume in der sanierten Sporthalle hatte der TV einige Jahre eisern gespart. Mit einem "Airtrack", mehreren "Reboundern", "Balancepads" und weiteren Anschaffungen kann im TV jetzt nach den modernsten Trainingslehren Sport betrieben werden.

Aus nahezu jeder Abteilung kamen allerdings Klagen über zu wenig Hallenzeiten. Die von den Trainern dafür gefundenen Notlösungen können nicht immer überzeugen, so müssen beispielsweise bei den Handballmädchen die E-, D- und C-Jugendlichen gemeinsam trainieren. Über diese Altersspanne ist ein förderndes Training kaum möglich. Aus den Reihen der Mitglieder kam dazu der Vorschlag, sich bei der Stadt als Schulträger um frei werdende Kapazitäten in der Gymnastikhalle der Werkrealschule zu bewerben.

Bericht Offenburger Tageblatt Petra Epting

ie einzelnen Abteilungen des TV Hornberg wachsen weiter und außerdem darf sich der Verein über langjährige Mitglieder freuen. So wurde der Ehrenvorsitzende Siegfried Moser am vergangenen Freitag bei der Hauptversammlung für 70-jährige Treue geehrt.

Der Vorsitzende des TV Hornberg, Friedrich Wöhrle, streifte in seinem Rückblick bei der Hauptversammlung am Freitagabend im Hotel »Schloss Hornberg« die ganze Vielfalt des Vereins mit seinen verschiedenen Abteilungen, von denen viele weiter wachsen oder wie die Handballer gar beachtliche Aufstiege vorzuweisen haben.

Viele Events

Daneben bewältigen die Sportler viele Events, wie den Grün-Weiß-Ball, das Sportstudio, das Freundschaftssportfest oder das Freestyle-Turnier, das etwas ganz Besonderes in der Region sei. Es feiert dieses Jahr sein 50-jähriges Bestehen auf dem Platz vor der Sporthalle und wird dafür eigens vom 22. bis 25. Juni auf vier Tage ausgedehnt. Unter anderem wird es einen Stadtlauf, ein Jugendtraining mit dem Handballer Pascal Bührer und am Samstag einen Abend mit der Band »Bergluft«, bekannt vom Brauerei-Jubiläum, geben.
Marvin Schaumann, der den Part für den verhinderten Christian Kaspar aus der Handballabteilung übernahm, informierte über 17 Teams – und darüber, dass die Kapazitätsgrenzen erreicht seien. Die Mädels müssten schon zusammen trainieren und ein großes Problem sei, dass nicht jeder Sportler mehr individuell gefördert werden könne. Luca Weißer, der nach acht Jahren als Jugendvertreter von Maximo Schaumann abgelöst wird, ging darauf ein, dass sämtliche Übungsleiter »eine tolle Arbeit leisten« und die Jugendlichen abholen würden. Luisa Nicoletta berichtete aus den Kinder- und Jugendgruppen, die neben dem sportlichen Aspekt auch eine Menge Spaß bieten und sehr gut angenommen werden. 

Sieben Frauenriegen

Auch beim Angebot der sieben Frauenriegen, die von Anja Maurer im Rahmen des Erwachsenenbereichs vorgestellt wurden, findet sich für jede die geeignete Sportstunde – und zwar bis ins hohe Alter. Neu sind seit September die Turnstunden für Seniorinnen in Niederwasser mit Silke Endres. Sie hat aktuell außerdem einen Lehrgang für den DTB-Sturzprophylaxe-Trainer absolviert.
Sportliche Erfolge verzeichnet auch die Leichtathletikabteilung und das zarte Pflänchen der Schneesportabteilung unter der Leitung von Rainer Huber wächst kontinuierlich weiter. Bei den Walkern sind weitere Interessierte stets willkommen und für die Aqua-Fitness im Schwimmbad wird über eine Neuerung nachgedacht. Die Termine werden noch bekannt gegeben. Stadtrat Fritz Wöhrle, als offizieller Vertreter der Stadt Hornberg, würdigte die vielseitige Arbeit des TV Hornberg und freute sich über das junge Vorstandsteam.

Wahlen

Gewählt wurden Vorsitzender Friedrich Wöhrle, die beiden Stellvertreter Petra Raissle und Silke Endres, Kassiererin Katharina Kaspar, Schriftführerin Petra Kienzler, die Simone Blum ablöst und Wirtschaftsbeauftrager Nino Nicoletta. Abteilungsleiter sind Anja Maurer (Turnen), Christian Kaspar (Handall), Rainer Huber (Schneesport)und Silke Endres (Leichtatlethik). In die Jugendvertretung gewählt wurden Vorsitzender Maximo Schaumann, die zweite Vorsitzende Luisa Nicoletta, Kassier Finn Maurer und die Beisitzerinnen Celina Laube und Elena Nicoletta.

Anmelden

Mitgliederbereich

Suchen