Badische Block-Mehrkampfmeisterschaften 2019

Hornberger Leichtathleten unter Top Ten in Baden

Am vergangenen Wochenende durften die beiden Hornberger Leichtathleten Simon Esslinger und Andrea Effinger an den badischen Block-Mehrkampfmeisterschaften in Konstanz teilnehmen. Beide belegten den Block Wurf, Andrea Effinger startete am Samstag bei den Schülerinnen W15 und Simon Esslinger am Sonntag bei den Schülern M13.

Bei Andrea lief der Wettkampf nicht ganz optimal, beim Sprint und im Weitsprung kam sie leider nicht an ihre möglichen Leistungen heran. Dafür zeigte sie beim Diskus (22,40m) und beim Kugelstoßen (10,60m) ihre Stärken. Am Ende belegte sie den 9. Platz.

Für Simon Esslinger begann der Wettkampf am Sonntag mit dem Hürdenlauf. Er erwischte einen guten Lauf und konnte einige Konkurrenten hinter sich lassen. Mit einer Weite von 4,42m im Weitsprung konnte er ebenfalls sehr gut mithalten. Im 75m Lauf und beim Kugelstoßen gelangen ihm zwar ordentliche Leistungen, er musste aber anerkennen, dass seine Mitstreiter in diesen Disziplinen deutlich stärker sind. Beim abschließenden Diskus Werfen erreichte er mit 22,80m eine  gute Weite. Am Ende durfte sich Simon über den 7. Platz und 3 neue Bestleistungen freuen.

Insgesamt konnten die beiden Sportler mit den Leistungen und Ergebnissen zufrieden sein, da die Teilnahme an sich schon ein toller Erfolg für die Schüler bedeutete und das Wochenende auf jeden Fall für alle ein tolles Erlebnis mit vielen neuen Eindrücken und Erfahrungen war.

 

Hornberger Leichtathleten starten in Hausach und in Zell

Hornberger Leichtathleten starten in Hausach und in Zell

Insgesamt 7 Teilnehmer vom TV Hornberg starteten am Vatertag im neuen Hausacher Stadion bei bestem Wetter und optimalen Bedingungen. Dabei konnten die Hornberger wieder viele gute Leistungen erzielen. Für die älteren Schüler Emma Müller (W14), Simon Esslinger (M13) und Andrea Effinger (W15) standen an diesem Tag die Qualifikationen für die badischen Blockmeisterschaften in Konstanz auf dem Programm. Emma Müller startete im Block Lauf. Mit einer schnellen Zeit über 100m (14,49s), 4,25m im Weitsprung, 33m beim Ballwurf und 9:02min im abschließenden 2000m Lauf stellte sie gleich 4 neue persönliche Bestleistungen auf und sicherte sich damit einen Startplatz bei den Badischen in Konstanz. Auch Simon Esslinger qualifizierte sich im Block Sprint Sprung mit sehr guten Leistungen. Im Hochsprung übersprang Simon eine super Höhe von 1,44m und zeigte auch im Weitsprung mit 4,41m seine Sprungstärke. Sein Speer flog auf 27,58m und die 75m rannte er in 11,15s. Andrea Effinger startete im Block Wurf und schaffte ebenfalls problemlos die Qualifikation für Konstanz. Mit 10,32m im Kugelstoßen und 22,44m beim Diskus zeigte sie erneut ihre Wurfstärke. Das Starterfeld bei den Blockwettkämpfen war an diesem Tag durch viele kreisfremde Sportler sehr gut besetzt, am Ende durften sich alle drei über Medaillen Plätze freuen. Emma erreichte Silber, Simon und Andrea Bronze.

Die beste Platzierung an diesem Tag schaffte Julia Esslinger bei den W10 Mädchen. Mit 3,68m im Weitsprung, 1,08m im Hochsprung, 8,78s über 75m, sowie 27m im Ballwurf siegte sie im Vierkampf und durfte sich ganz oben aufs Treppchen stellen. Toni Schott (M10) absolvierte ebenfalls einen Vierkampf und wurde am Ende Vierter. Die gleiche Platzierung gelang Oskar Müller im Dreikampf der M9. Die Jüngste im Team Nele Schott (W8) belegte den 8. Platz.

Bereits drei Tage später durfte Andrea bei den badischen U16 Schülermeisterschaften in Zell starten. Sie hatte sich in allen drei Wurfdisziplinen qualifiziert. Andrea erwischte einen tollen Wettkampftag und konnte ihre Bestleistungen in allen Disziplinen steigern. Im Diskus schaffte sie eine Weite von 23,10m, was für den 6. Platz reichte. Die Kugel stieß sie auf 11,02m und wurde dabei Vierte. Im abschließenden Speerwurf gelang ihr mit 30,20m der 5. Platz. Beachtlich ist auch, dass sie mit ihrer Kugelstoß Leistung die Qualifikation für die süddeutsche Meisterschaft erreicht hat.



Wettkämpfe in Kehl,Zell und Löffingen

Zell 2019

Hornberger Leichtathleten starten in Kehl, Zell und Löffingen

Innerhalb zwei Wochen nahmen die Hornberger Leichtathleten an drei Wettkämpfen teil. Bei allen drei Veranstaltungen waren die äußeren Bedingungen nicht gerade ideal, da es immer sehr kalt und teilweise auch regnerisch war. Trotzdem erzielten die Sportler in der noch jungen Saison schon gute Ergebnisse und konnten sich dadurch auch schon Startplätze bei den badischen Meisterschaften sichern. Über je zwei Goldmedaillen durften sich Andrea Effinger (W15) und Simon Esslinger (M13) in Kehl freuen. Beide gewannen den Diskuswurf in ihrer Altersklasse. Simon siegte zusätzlich im Hochsprung mit guten 1,36m und Andrea gewann den Ballwurf mit 39,50m. Eine Woche später bei den Bahneröffnungen in Zell, war das Wetter nicht viel besser nur trockener. An diesem Tag starteten 11 Schüler vom TV Hornberg. Die jüngsten Hornberger Nele Schott und Lara Lauble waren mit Spaß und Eifer bei der Spieleleichtathletik am Start und konnten sich im Mittelfeld platzieren. Toni Schott (M10), Alisa Lauble (W11), Julia Esslinger (W10) und Hanna Lauble (W10) starten im Vierkampf bei den U12 Schülern und mussten ihren ersten Hochsprung Wettkampf bestreiten, was allen 4 sehr gut gelang. Alisa Lauble hatte dabei mit einer sehr guten Höhe von 1,12m vereinsintern die Nase vorn. Nach Absolvieren aller 4 Disziplinen belegten Alisa Lauble und Toni Schott einen guten Mittelfeldplatz. Hanna Lauble und Julia Esslinger bestritten an diesem Tag einen sehr guten Wettkampf, Hanna durfte sich über den Sieg in ihrer Altersklasse (W10) freuen, dicht gefolgt von ihrer Vereinskameradin Julia Esslinger auf dem 2.Platz. In der Klasse M13 freute sich Simon Esslinger in seinem Vierkampf ebenfalls über einen zweiten Platz. Für die älteren Schüler U18 und U16 wurden an diesem Tag Einzelwertungen angeboten. Andrea Effinger zeigte erneut ihre Stärken in den Wurfdisziplinen. Sie gewann das Speerwerfen mit einer tollen Weite von 29,47m und siegte auch mit 10,33m im Kugelstoßen. Emma Müller (W14) gewann den 800m Lauf und wurde mit 31m im Ballwurf knapp zweite.

In der Klasse U18 waren mit Leon Fehrenbacher und Jonas Effinger zwei Hornberger am Start. Leon gewann in 12,55s den 100m Lauf und erreichte Im Weitsprung mit 4,91m den zweiten Platz. Jonas Effinger stieß die 5kg Kugel auf 10,19m, was ebenfalls für den zweiten Platz reichte.

Zum Abschluss der kompakten Wettkampf Phase starteten Simon Esslinger und Andrea Effinger am Freitagabend beim Blockwettkampf in Löffingen. Beide wollten die Qualifikation für die badischen Meisterschaften in einem für sie fremden Block schaffen. Simon startete im Block Wurf. Mit einer guten Weite von 4,26m im Weitsprung und ordentlichen Zeiten über die 60m Hürden und im 75m Lauf schaffte er die Grundlagen für die nötige Punktzahl. Bei Kugel und Diskus lief es an diesem Tag nicht optimal für ihn. Er durfte sich aber am Ende über den ersten Platz und die erreichte Qualifikation freuen. Die Werferin Andrea Effinger hatte sich an diesem Tag für den Block Sprint/Sprung entschieden und wusste schon im Vorfeld, dass es sehr schwer werden würde die hohe Qualifikationspunktzahl zu erreichen. In ihren schwächeren Disziplinen 100m und 80m Hürden lief es sehr gut. Sie lief in beiden Rennen neue persönliche Bestzeit. Mit den Resultaten im Weitsprung und Hochsprung war sie etwas unzufrieden. Beim abschließenden Speerwurf überzeugte sie aber mit tollen 29,00m. Am Ende fehlten ihr nur 10 Punkte für die Qualifikation im Block Sprint/Sprung. Bei der anschließenden Siegerehrung durften sich beide Sportler über ein T-Shirt freuen.

Nach den ganzen Wettkämpfen muss nun wieder fleißig trainiert werden um für die kommenden Veranstaltungen fit zu werden. Als nächster Wettkampf ist am 30.Mai in Hausach ein weiterer Blockwettkampf geplant und für Andrea stehen am 2 Juni in Zell die badischen U16 Einzelmeisterschaften auf dem Programm, bei denen sie sich in den drei Wurf Disziplinen qualifiziert hat. Trainiert wird immer mittwochs von 17.30 Uhr – 19.00 Uhr.



Frühjahrssportfest in Biberach

Hornberger Leichtathleten eröffnen die Wettkampfsaison

Am vergangenen Sonntag nahmen 10 Hornberger Schüler am Frühjahrssportfest in Biberach teil. Dabei erzielten die jungen Sportler sehr gute Ergebnisse. Bei den Mädchen 10 Jahre standen mit Hanna Lauble (Platz 2) und Julia Esslinger (Platz 3) gleich 2. Hornberger auf dem Treppchen. Bei den ein Jahr älteren Schülerinnen erreichte Alisa Lauble den 9. Platz. Alle drei Mädchen absolvierten einen Dreikampf und konnten ihre Leistungen aus dem letzten Jahr deutlich verbessern.

Die älteren Schüler Simon Esslinger M13, Emma Müller W14 und Andrea Effinger W15 starteten jeweils im Vierkampf und konnten an ihre sehr guten Leistungen aus dem Vorjahr anknüpfen. Simon durfte sich über 4,28m im Weitsprung sowie 1,36m im Hochsprung freuen. Emma lief die 100m in  schnellen 14,8s und Andrea glänzte im Kugelstoßen mit 10,27m. In der jeweiligen Vierkampf Wertung sprangen dabei für Andrea der 2. Platz und für Emma der 3. Platz heraus.

Bei den Schülern M9 erreichte Oskar Müller einen guten 5. Platz und Toni Schott M10 belegte den 11. Platz.

Die beiden jüngsten im Team Nele Schott und Lara Lauble zeigten ebenfalls, dass sie über den Winter einiges dazugelernt haben und erreichten als Belohnung den 5. und 7. Platz in einem großen Teilnehmerfeld.

Dieser erste Wettkampf machte den Teilnehmern und Betreuern großen Spaß, die guten Ergebnisse motivieren die junge Truppe sicher für das kommende Freiluft Training und für die beginnende Wettkampf Saison.

Trainiert wird auf dem Sportplatz immer mittwochs momentan von 17.00 - 18.30 Uhr. Interessierte Kinder und Jugendliche ab 6 Jahren sind gerne willkommen.