Turnerkränzle 2016

Traditionell ins neue Jahr gestartet sind die Mitglieder des Turnvereins Hornberg auch 2016.

Im vollgefüllten Spiegelsaal des Hotels Schloss Hornberg, begrüßte der 1. Vorsitzende Friedrich Wöhrle alle Gäste.

Ehrungen, Sportabzeichen, sowie die reichhaltige Tombola waren die Höhepunkte des Abends.

Das absolute Highlight des Abends war aber die Übereichung des 50. Sportabzeichens an Manfred Ketterer.

Der Turnverein Hornberg ist Stolz, einen der wenigen Sportler in der weiteren Umgebung, als Mitglied zu haben, der diese herausragende sportliche Leistung vorweisen kann.

Zum Tanz und zur Unterhaltung der Gäste spielte bis zur späten Stunde Musiker Wolfgang auf.

Das Turnerkränzle war wiedermal ein voller Erfolg für den TVH.

Zeitungsbericht Turnerkränzle

Petra Epting OT

Mit einem Rück- und Ausblick feierte die Turnerfamilie des TV Hornberg das traditionelle Turnerkränzle und ehrte langjährige Jubilare, darunter drei Mitglieder für sage und schreibe 70 Jahre.

TV-Hornberg-Vorsitzender Friedrich Wöhrle zeigte sich am Samstagabend erfreut über den guten Besuch des Turnerkränzle – und in seinem Rückblick über die erfolgreichen Veranstaltungen des letzten Jahrs. Besonders hob er den Grün-Weiß-Ball hervor, der immer besser werde. Der nächste findet bereits am 30. Januar statt. Und natürlich blickt der TV Hornberg freudig auf die kommenden Monate, in denen die Sporthalle saniert werden wird. Damit geht für die Turner ein lang gehegter Wunsch in Erfüllung.

 Gleich dreimal konnte Friedrich Wöhrle diese Auszeichnung verleihen: an Karl Brüstle, Eugen Lehmann und Renate Weisser, die für so viele Jahre natürlich mit einem kräftigen Applaus bedacht wurden.

Allen Grund zur Freude gab es auch bei Silke Endres, die die Sportabzeichen der Aktion 2015 ausgab. Waren es 2014 noch 101 Sportabzeichen, konnte diese Zahl im letzten Jahr auf 105 getoppt werden, was eine neue »Höchstleistung« bedeutet. Darunter finden sich zwölf Sportabzeichen in Kooperation mit der Firma Kammerer, die sich nunmehr seit zehn Jahren an der Aktion beteiligt, und 20 Sportabzeichen für Sportler des TuS Gutach. Hierfür verlas Endres ein Dankeschönschreiben aus Gutach, in dem sich die TuSler für das Ablegen des Sportabzeichens in Hornberg und das überdurchschnittliche Engagement sowie für das tolle Team bedankten. Auch zwölf Familiensportabzeichen (bei einer Familie über drei Generationen) wurden vermeldet.

Silke Endres dankte ihrem gesamten Prüferteam inklusive den Hornberger Bademeistern und nannte es »stark, wenn man sich überhaupt der Herausforderung stellt«. Natürlich gab es eine besondere Laudatio für Manfred Ketterer, der es sich trotz eines gesundheitlich nicht leichten Jahrs nicht nehmen ließ, zum 50. Mal an der Aktion teilzunehmen. In der ganzen Region dürfte das ziemlich einmalig sein. Ihm folgt Kurt Reißig mit 44 Sportabzeichen und als Spitzenreiterin bei den Frauen ­Beate Effinger mit 28 Sportabzeichen.

Erfolgreiche Absolventen

Die erfolgreichen Absolventen der Sportabzeichenaktion 2015 sind: Martin Obergföll, Bernd Pickenhan, Jessica Schneider, Jonathan Vidal, Jürgen Aberle, Randolph Benzing, Sascha Buik, Petra Keller, Janek Kienzler, Daniel Kurz, Maximo Schaumann, Jörg Faller, Senad Kudomovic, Ronja Braitsch, Heiko Enzmann, Stefan Keller, Jonas Kienzler, Anita Lauble, Jessy Pickenhan, Carlos Sanchez, Otto Effinger, Felix Fleig, Claudia Herrmann, Thomas Braun, Rainer Huber, Clemens Kaltenbach, Philipp Ketterer.
Karl-Heinz Lauble, Swen Herrmann, Michael Raißle, Andreas Schätzle, Ismael Fischer, Michael Kurz, Katrin Müller, Friedrich Wöhrle, Jasmin Moser, Nathalie Braitsch, Simone Fehrenbacher, Nino Nicoletta, Jörg Fehrenbacher, Timo Schlösser, Silke Fricke, Thomas Schlaps, Ursula Aberle, Egmont Ettl, Michael Kienzler, Elke Kurz, Helga Braun, Elke Hess, Benno Maurer, Willi Aberle, Petra Streif, Gaby Aberle, Jürgen Braun, Petra Kienzler, Jessica Wälde, Karin Kienzler, Rupert Kienzler, Petra Raißle, Rolf Hess, Anja Maurer, Martin Gramer, Marion Läufer, Beate Effinger, Kurt Reißig und Manfred Ketterer.