TV feiert Sportstudio in sanierter Halle

 

Frischen Wind haben die über 200 Kinder und Jugendlichen beim Sportstudio des TV Hornberg schon immer in die Halle gebracht: Aber in diesem Jahr passte endlich auch die Kulisse: In der sanierten Sporthalle hatten die Kindern gleich nochmal so viel Spaß an ihren Vorführungen. Vor der fast voll besetzten Zuschauertribüne zeigten die Nachwuchssportler vom Kleinkind bis zum Teenie, was sie im vergangenen Jahr so eifrig geprobt hatten. Wenn sich alle Akteure auf dem Spielfeld versammelten wurde eindrucksvoll deutlich, wie viele Kinder und Jugendliche der TV tatsächlich bewegt und wie viele Betreuer und freiwillige Helfer nötig sind, um den Trainingsbetrieb zu ermöglichen.

Einmal mehr nutzte der Turnverein das Sportstudio auch, um neue Geräte vorzustellen: In diesem Jahr sorgte die Airtrack-Bahn, deren Anschaffung die Bürgerstiftung ermöglicht hatte, bei Zuschauern und Sportlern für Begeisterung. Die luftgepolsterte Bahn erleichtert beispielsweise das Trainieren von Übungen, die man noch nicht so gut beherrscht. 

Friedrich Wöhrle nutze das Sportstudio auch, um sich bei allen Übungsleitern und ihren Helfern für ihr Engagement im vergangenen Jahr zu bedanken. Ganz besonders hob er den Einsatz von Silke Endres hervor, die sich seit vielen Jahrzehnten für den Verein engagiert. Im Namen der ganzen TV Familie gratulierte er ihr vor der vollen Halle zum Ehrenamtspreis der Sparkasse Haslach Zell, mit dem sie wenige Tage vor dem Sportstudio ausgezeichnet worden war. 

Eltern Kind Riege: Die jüngsten Nachwuchssportler eröffneten das Sportstudio.

Flashmob: Beim Flashmob wurde deutlich, wie junge Sportler im TV aktiv sind.
Die Minihandballer zeigten viel Ballgefühl.
Die Teenies beeindruckten das Publikum mit energiegeladenen Vorführungen.
Die Turner um Martin Fuchs zeigten ihr Können auf dem Trampolin.

Sport-Studio 2017